13 July 2017

Coral Coast

Coral Coast Coral Coast Coral Coast Coral Coast Coral Coast Coral Coast Coral Coast Coral Coast Coral Coast Coral Coast Nach dem Shell Beach der sich in Shark Bay befindet, ging es weiter an die sogenannte Coral Coast. Dieser Küstenabschnitt heißt so, weil sich dort ein großes Korallenriff namens "Ningaloo Reef" befindet. Das Riff liegt an vielen Orten direkt an der Küste, weshalb man einfach am Strand ins Wasser gehen kann und anfangen zu schnorcheln. (Anders als beim Great Barrier Reef, wo man mit dem Boot rausfahren muss).
Im ersten Ort, Coral Bay, blieben wir einen Tag lang an dem schönen Strand (erste zwei Fotos) und gingen abwechselnd schnorcheln, sonnenbaden und im seichten Wasser planschen. 
Der nächste, etwas größere Ort, ist Exmouth. Dort wollte ich eigentlich mit Walhaien schwimmen, aber leider waren wir wenige Tage vor Saisonbeginn dort und konnten somit nicht die Walhaitour buchen. 
 Im Nationalpark neben Exmouth gab es viele schöne Orte zum Schnorcheln und den Strand "Turquoise Bay" (Bild ). Einer der schönsten Strände, die ich in Australien gesehen habe! Auf den Fotos seht ihr auch einige unserer Unterwasserentdeckungen. Leider war es uns nicht vergönnt eine Schildkröte zu sehen. Liebend gerne würde ich euch jetzt Fotos von Babyschildkröten zeigen, denn es war dort gerade Schlüpfzeit. Wir haben extra eine Tour beim Turtle Centre gebucht und wurden abends mit einigen anderen zu den Orten geführt, wo die Nester liegen. Aber wir hatten kein Glück, denn wir sahen weder schlüpfende Schildkröten noch eine Schildkröte, die Eier ablegt.. Wir setzten uns stattdessen an den Strand und beobachten die Sonne beim untergehen, bevor wir uns unterm Sternenhimmel auf den Weg zu unserem Campingplatz im Nationalpark begaben.
Die Tage an der Coral Coast waren sehr schön und zu dieser Zeit habe ich wahrscheinlich auch am meisten Bräune bekommen, immerhin etwas haha.

1 comment:

  1. Oh please this makes me wanna go on a vacation!:)

    ReplyDelete